Bestandsimmobilien

Kfz-Halle in guter Lage zu verpachten


Objektbeschreibung:
Zu verpachten schöne Kfz-Gewerbehalle mit Hebebühne und dazugehörigem Außenstellplatz.
Die Halle steht ab dem 01.09.2018 zur Verfügung.
Die Nettokaltmiete beträgt 550,00.-€ zzgl. 19% USt.

Lagebeschreibung:
Mändlfeld liegt ca. 5 km südlich von Ingolstadt und ist in ca. 5 Fahrminuten erreichbar.
Den Autobahnzubringer A9 ist über die Zufahrt Manching in 10 Fahrminuten zu erreichen.
Busanbindung über B13, Linie 18, ca. 5 Fahrminuten.

Kontakt: Philipp Hallmen - 0151/64312165

Sonstiges:
Alle Angaben über dieses Objekt beruhen auf Informationen des Vermieters. Eine Haftung für deren Richtigkeit und
Vollständigkeit können wir nicht übernehmen.
Hinweis: mit diesem Exposé werden ausschließlich Angaben und Unterlagen des Vermieters bzw. eines Dritten
weitergegeben.
m2 Wohnfläche
m2 Grund
Preis / Status
Gepflegte Kfz-Halle
ca. 52,90 m²
NKM: 550,00.-€, zzgl. NK 120,00.-€, Kaution: 550,00.-€



Maklercourtage:
Vom Mieter sind aufgrund gewerblicher Vermietung nach Mietvertragsabschluss 3 Nettokaltmieten zzgl. 19% Maklercourtage zu zahlen.
Energieausweis:
Ausweisart: Bedarfsausweis
Kennwert: 153,7 kWh/(m2 a)
Energieeffizienzklasse:   E
Heizungsart: Flüssiggas
Ausstellungsdatum: 05.12.2015
Ausweis Gültig bis: 04.12.2025
Baujahr: 2006


BEACHTEN SIE BITTE FOLGENDE GESETZESÄNDERNUNG:
Diese Widerrufsbelehrung folgt der seit 13.06.2014 geltenden Verbraucherrechte-Richtlinie. Ziel dieses neuen Verbraucherrechtes ist die Gewährleistung eines verlässlichen Verbraucherschutzes. Auch Immobilienmakler sind verpflichtet, den neuen gesetzlichen Ansprüchen nachzukommen und Sie als Kunden zu informieren.

Eckpunkte des Gesetzes

  • Der Immobilienmakler muss Ihnen zum Zeitpunkt des Makler-Vertragsschlusses eine ordnungsgemäße Widerrufsbelehrung zur Verfügung stellen.
  • Die Widerrufsfrist beträgt gesetzlich 14 Tage. Erst nach Verstreichen dieser Frist wird der Immobilienmakler für Sie tätig.

Kann schon mit Zusendung des Exposees ein Maklervertrag entstehen?
Ja, denn ein Maklervertrag kann auch konkludent zustande kommen, wenn Sie in Kenntnis des Provisionsbegehrens für eine Immobilie weitere Informationen anfordern und Ihnen der Makler auf diesen Wunsch hin das Exposee oder weitere Informationen zur Verfügung stellt.

Wann hat der Makler einen Provisionsanspruch?
Der Maklervertrag ist ein erfolgsorientierter Vertrag. Der Immobilienmakler hat grundsätzlich nur dann einen Provisionsanspruch, wenn es zum Abschluss eines notariellen Kaufvertrages / Mietvertrages kommt. Das Übersenden eines Exposees an Sie erfolgt selbstverständlich kostenlos. Der Provisionsanspruch entsteht erst mit Kauf / Anmietung der Immobilie.